Die Geburt der Sonnentrommel

 



Eine multimediale Reise aus dem heutigen Kammerton
in die wirklichen Frequenzen unserer Welt

 


 


Kontemplative Zeitkunst

Ein entschleunigendes Gesamtwerk zur Versöhnung von Verstand und Intuition

Das Digipak zum Projekt "Die Geburt der Sonnentrommel" besteht aus der Musik-CD (CD-Enhanced): "Die Geburt der Sonnentrommel", dem darauf enthaltenen Rom-Computerteil "Sonnenwelten" (inklusive dem eBook: "Der Beginn einer langen Reise") sowie der Film-DVD: "Eine Reise auf die andere Seite" (32minütiger Projektfilm: Eine dokARTion in 5.1 Surround).

Es entstanden diverse Kunstausstellungen mit Bildern, Klanginstallationen, OMstallationen, Skulpturen und dem "Steintriptichon" zu diesem Projekt. Als "manifestierte Projektseele" wurde während der siebenjährigen Entstehungsdauer die "Sonnentrommel" rituell gebaut.

 

(Foto by Franz Hamm)

 

Das Gesamtwerk ist im Oktober 2009 bei Planetware Records erschienen. Seitdem setzt sich tOM Sonnentrommler – neben der Arbeit am Folgeprojekt – u.a. mit Aktionen wie "Lesen ist Sonnentrommeln", "Teetrinken ist Sonnentrommeln", "Schauen ist Sonnentrommeln" oder Kunstaktionen wie seinen OMstallationen aktiv für eine "Entschleunigung des All-Tags" ein. Denn das Leben ist schnell genug...

 

 

 

 

Sie können das Digipak mit CD, DVD und eBook

HIER BESTELLEN

Eine genaue Schnell-Übersicht zu Inhalt und Preis des Digipaks gibt es HIER.

 

 

Kurz-Info zum Produkt in Englisch?
(Product Information in english?)

 


 

 

 

 

Ganzheitliche Projektumsetzung

 

Kurzinfo: Das Mutterprojekt
Schnell-Übersicht: Inhalt des Digipaks

 

 

Die Projektmedien im Detail:
Musik-CD: Die etwas andere Audioproduktion
Multimedia CD-Rom: Die "Sonnenwelten"
Film-DVD
: Die dokARTion zum Projekt
eBook: Das virtuelle Buch zum Projekt


Kunstausstellungen und OMstallationen
Das tOM Sonnentrommler Steintriptichon

Entschleunigungsaktionen & Zeitmerchandise
tOM Sonnentrommler Klangforschung
Newsletter abonnieren?

 

 

 



 

 

 

Das Mutterprojekt

 

"Ein Meilenstein in der Geschichte der kosmischen Oktave"

(Fritz Dobretzberger, Autor der Farbmusik)

 

Das Mutterprojekt und den Start in die folgenden tOM Sonnentrommler-Arbeiten bildet das multimediale Gesamtwerk "Die Geburt der Sonnentrommel". Darin legt Thomas Grube besonderen Wert auf Authentizität und Inhalt jenseits "pseudoesoterisch-leerer Klanghüllen":

 

Die kontemplative Konzeptarbeit "Die Geburt der Sonnentrommel" ist eine sehr ruhige, meditative und entschleunigende Reise aus unserer heutigen "wohltemperierten 440Hz-Kammerton-(Ver-)Stimmung" in die physikalisch korrekten Grund-Frequenzen unser Welt (genaueres hierzu weiter unten oder im eBook):

Die ZuhörerInnen werden im Laufe der Audioproduktion und des Projektfilmes auf die physikalisch hörbar gemachten Grundfrequenzen der Erdumdrehung, sowie des Sonnen- und Mondtones "gestimmt".


 

 

 

 

Achtung Inhalt :-)

Noch ein Hinweis vorweg: Die "Sonnentrommler-Projekte" leben von ihrer Tiefe und ihrer Komplexität. Wenn Sie sich nur "kurz informieren" möchten, so bleiben Sie am besten an der Oberfläche der hier geöffneten Projekt-Infoseite – oder auf der zu diesem Zweck entwickelten Oberflächen-Navigations-Ebene mit ihren Kurzinfo-Planeten.

Sobald Sie jedoch "tiefer eintauchen", sollten Sie die nötige Zeit dazu einplanen: Diese Website verfügt über enorme Tiefe, welche durch das Online-eBook nochmals deutlich erweitert wurde! Wie es schon im Vorwort zum eBook heißt: "Es ist wie im Leben: Wählen Sie weise Ihren Weg und verzetteln Sie sich nicht in der Vielzahl der Möglichkeiten."

 

 

 

 

 

Eine etwas andere Audioproduktion

 

Authentizität und Inhalt jenseits "pseudoesoterischer leerer Klanghüllen"?

Wie geht denn sowas?

 

 

Zunächst einmal, indem man nicht einfach "leere wabernde Klangflächen" konstruiert, sondern sich um "WIRKliche INhalte" bemüht: Dies beginnt ganz grundlegend bei der (Instrumenten-)Stimmung der Musik: Der heute übliche Standardstimmton westlicher Musik wurde 1939 auf der Londoner Stimmtonkonferenz rein bürokratisch festgelegt. Dieser "Kammerton" wurde völlig willkürlich ausgewählt und steht in keinem SINNvollen Verhältnis zur Natur (genaueres hierzu im eBook). Es gibt jedoch WIRKsame "Evolutionsfrequenzen" – wie z.B. die Frequenz der Erdumdrehung:

 

Diese Audioproduktion ist ein Stimmprozess in diese Naturfrequenzen hinein: Die dabei verwendeten Evolutionsfrequenzen entstanden mit einer Genauigkeit von weniger als 1 Promille Abweichung. Bei der Berechnung wurde mit bis zu elf Stellen hinter dem Komma gearbeitet (Centeinteilung zwischen den Halbtönen). Die Komposition startet zunächst in der regulären Kammertonstimmung – die ZuhörerInnen werden dann über den Verlauf der CD jedoch ALLmählich (Cent um Cent) auf die wirklichen Frequenzen unseres Universums "umgestimmt" und sozusagen "wie ein Musikinstrument" EINgestimmt (OM-Retunig - Info im eBook).


 

Des Weiteren gibt es da noch die INhalte der beteiligten KünstlerInnen (um nur ein weiteres Beispiel zu nennen – nicht umsonst entstand das eBook ;-) Diesbezüglich wurde von tOM Sonnentrommler gezielt auf zwischenmenschliche Aspekte wie "WIRKliche BeGEISTerung für die Musik" und "positive GeSINNung" geachtet. Denn während des Musizierens weben die MusikerInnen ja ihre Energien und Gefühle in die Musik ein. Diese Philosophie zieht sich bis in die "Hardware-Inhalte":

 

Mythologie und Hi-Tech - das Beste aus beiden Welten (Foto: Roland U. Neumann)

 

Diverse in dieser Audioproduktion verwendete Geräte und Instrumente wurden speziell für dieses Projekt konstruiert und angefertigt. So etwas dauert – und braucht ZEIT. Ob die "Sonnentrommel" selbst; die "Lothar vom Karlsklange"; die von Michael Zähl gebaute Abhörmatrix "tigergrube" – sowie die ebenfalls im Hause Zähl entstandenen Vorverstärker "CVA2" und "Leela": Auch in die Entstehung der verwendeten "Musikproduktions-Materie" weben TechnikerInnen und HandwerkerInnen ihre Energien ein... (näheres hierzu im eBook; unter "Struktur und Impuls" oder unter "Philosophie").

 

 

Hörproben der CD-Einzeltitel:


 

 

 

 

 

 

 

Längere Hörprobe: "Die Geburt der Sonnentrommel - Radio-Edit":

 

 

 

Tiefer Eintauchen? Infos zur Komposition im eBook - ACHTUNG: Umfangreich!

Tiefer Eintauchen? Infos zur Audioproduktion im eBook - ACHTUNG: Umfangreich!

 


 

 

Wer sich für die technischen Details der Audioproduktion interessiert:

Auf dem Pro Audio Portal 96kHz.de ist ein Interview & Produktions-Bericht mit tOM Sonnentrommler zu lesen:  Alles Echt: „tOM Sonnentrommler - Die Geburt der Sonnentrommel" legt den Schwerpunkt auf Inhalt, Authentizität und "wertfördernde Entschleunigung"...mehr Infos???

 

 

 

 

 

 

Multimedia CD - der ROM-Teil

 

Entdecken Sie die virtuellen "Sonnenwelten"

Einblicke in die Tiefen dieses Projektes

 

Mit Unterstützung von aHa-Multikunst und sebvertising entstand der Multimedia-Teil des Projektes. Die CD ist eine CD-Enhanced (Audio-CD mit zusätzlichem Computerdatenteil in html – z.B. für Mac, PC, Linux etc.): Im CD-Rom-Datenteil "Sonnenwelten" sind alle Hintergrundinformationen zum Projekt "Die Geburt der Sonnentrommel" zu finden.

Außer sämtlichen Infos zu den verwendeten Planetentönen & Stimmungen, ist darin u.a. auch die virtuelle Bildergalerie der "Sonnentrommler-Ausstellung" und das umfangreiche eBook "Der Beginn einer langen Reise" enthalten.

 

 

(Filmszenen)

 

 

Tiefer Eintauchen? Infos zu aHa-Multikunst und sebvertising im eBook

(ACHTUNG: Umfangreich!)

 

 





 

 


 

 

Die dokARTion - der Film zum Projekt

 

Ein 32minütiger Musikvideoclip?

In diesem Projekt dauert eben alles ein wenig länger.

 

 

Und die DVD bietet wahrlich mehr als einen "simplen Videoclip": Auf ihr befindet sich der für den Cosmic Cine Award 2011 nominierte tOM Sonnentrommler Film: "Eine Reise auf die andere Seite". Die "dokARTion" (eine 32minütige Fusion aus Dokumentation, Musikvideo und Kunstfilm) zeigt neben der Entstehung der Sonnentrommel auch die Arbeit der einzelnen Mitmusiker im Studio – sowie die Arbeit aller am Projekt beteiligten KünstlerInnen.

 

film-DVD
 

Die ZuschauerInnen können zwischen einer Stereoton-Version, einer speziellen 5.1 Surroundmischung, sowie der Specialversion "Eine Reise auf die andere Seite – die Augentür" (dies ist die Film-Version "pur" – ohne Audiokommentar) wählen:

Diese drei Grundvarianten sind klanglich jeweils als "Vollversion mit Tiefbass" oder als "LowCut-Version für kleine Lautsprecher-Systeme"(ohne Tiefbass) wählbar.

 

 

 

Der Trailer zum Projektfilm:

 

Anmerkung: Die Geschwindigkeit des Trailers unterscheidet sich von den Geschwindigkeiten der DVD-Version: Die Filmszenen in "Eine Reise auf die andere Seite" stimmen die ZuschauerInnen auf erheblich längere Zeitabläufe ein. Einige Original-Szenen sind daher erheblich langsamer :-)

 

Tiefer Eintauchen? Infos über die Filmentstehung im eBook - ACHTUNG: Umfangreich!

 

 

 

Dieser tOM Sonnentrommler Film wurde
für den Cosmic Cine Award 2011
nominiert:

 

 

 

 

Hier einige Filmimpressionen:

 

 

 

 

 


 



 

 

Das Buch zum Projekt


 

Die Idee zu einer umfassenden Dokumentation der Projekthintergründe entstand während der zahlreichen Gespräche auf den "Sonnentrommler Ausstellungen".

Das überwältigende Interesse der Ausstellungs-BesucherInnen nach dem "Warum" und dem "Wie" von Planetentönen bis zur Sonnentrommel, führte allmählich zur Ausarbeitung des virtuellen Buches "tOM Sonnentrommler – Der Beginn einer langen Reise".

Nachdem anfangs lediglich ein kleines Glossar mit den wichtigsten Details (Planetentöne, musiktheoretische Grundlagen, etc.) geplant war, sprengte der Umfang dieser Texte bald den Rahmen eines "kurzen Infoteiles":

Da Lesen sowohl inneres Hören – wie auch inneres Sehen ist – passte das Medium "eBook" sehr gut in die Projektphilosophie. So beschreibt das Buch nun auf circa 330 Seiten (je nach Drucklayout) – neben seiner Funktion als "interaktive Projektbibliothek" – die gesamte Entstehung des Projektes. Von der Kompositionsidee, über den ausführlich dokumentierten Bau der Sonnentrommel, der Entstehung von Ausstellung und Projektfilm bis zur musiktheoretischen Erläuterung des Stimmungs-Prozesses finden sich hier jedoch auch die "zum weiterführenden Verständnis des Projektes relevanten Informationen" (zum Beispiel auch "Was ist ein Kammerton?"). Über Kapitel wie "Spiritualität und Wissenschaft – Esoterikgedöns?", "Trancetrommeln, Drogen und Gehirnfrequenzen", "Schamanismus" oder "Die Höhle als Kultort" bekommt man Zugang zur "philosophischen Welt des Sonnentrommlers".

Aus Gründen der Interaktivität (Hyperlinks) und des Multimediakonzeptes fiel die Wahl auf die Form eines "virtuellen Buches". Dieses befindet sich im Rom-Datenteil der Musik-CD – sowie in einer ständig aktualisierten und erweiterten Version hier auf dieser Website:

 

 

 

 

Die Aktion

Lesen ist Sonnentrommeln

Infos gibt es hier:

Infos zur
Lit-Tipps
Aktion

 

 

 

 

 

 

 

Kunstausstellungen, Kunstaktionen und OMstallationen

 


(OMstallation 2011: tOM Sonnentrommler und Kirches-Ban.de; Foto by Michael Mannheims)

 

 

Ferne, projektbezogene Vergangenheit: Der folgende Unterpunkt "Oliver Wrobel malt den Sonnentrommler" bezieht sich auf die projektspezifischen Ausstellungen der Jahre 2003 bis 2004 ... (die Anfangszeit der Projektentstehung von "Die Geburt der Sonnentrommel")

 

Nahe Vergangenheit: Informationen zu den aktuellsten Kunstprojekten und OMstallationen von tOM Sonnentrommler (siehe obiges rot-oranges Foto) gibt es HIER.

 

 

 

 

 

 

Oliver Wrobel malt den Sonnentrommler

(2003 - 2004)

 

(Filmszene)

 

Parallel zur musikalischen Entstehung des Projektes "Die Geburt der Sonnentrommel" entwickelte Oliver Wrobel die Bilder zu den Ausstellungen, die in den Jahren 2003 bis 2004 stattfanden: So waren zunächst alle Werke aus Wrobels "Cave-Art Serie", die in den Jahren 2003 und 2004 gemalt wurden, zur "Musik des Sonnentrommlers" entstanden. Bilder & Musik waren erstmals 2003 auf der Bonner Ausstellung "Kunst & Arbeit" , sowie 2004 im Cafe Tifert (Bonn) als Einheit zu erleben. Der "Sonnentrommler" wurde dabei in einem Spezial-Ausstellungsmix von einigen hundert Zuschauern gehört und begeistert aufgenommen.

 

 
Entwurf und Großformat:

In der Folgezeit entstand eine weitere Serie von Bildern, in denen die Philosophie der "Geburt der Sonnentrommel" thematisiert wurde. In den Motiven dieser Bilder finden sich archaische Symboliken wieder, denen bemalte Felle historischer, schamanischer Trommeln zu Grunde liegen.    


 

 

 

 

 

Auf der Grundlage der Bildentwürfe basierte dann
die anschließende Umsetzung der Großformate.

 



(Filmszene)

 


 


Das Steintriptichon

 

2004 entstand auch das circa 130 Kilogramm schwere "tOM Sonnentrommler-Steintriptichon". Die 1,8 m lange und 0,8 m hohe, massive Steinplatte wurde aus Indien importiert und von Oliver Wrobel mit den Grundszenen der Sonnentrommler-Story bemalt. Das Steintriptichon spielt eine zentrale Rolle im Sonnentrommler-Film "Eine Reise auf die andere Seite".

 

 

 

HIER gehts zur virtuellen Bildergalerie (Slideshow)

Tiefer Eintauchen? Infos zu Oliver Wrobel im eBook - ACHTUNG: Umfangreich!

 

 

 

Informationen zu den derzeit
aktuellsten Kunstprojekten und OMstallationen
von tOM Sonnentrommler gibt es HIER.

 




 

 

 

Entschleunigungsaktionen und Zeitmerchandise

Von Aktions-InHalten und Entschleunigungs-Hardware

 

 

Eine Übersicht aller bisher umgesetzten Entschleunigungsaktionen finden Sie HIER

 

 

Die tOM Sonnentrommler Entschleunigungsaktionen setzen sich für "mehr Muße im All-Tag" – und für "Entschleunigung zur gesunden Mitte" ein. Lebens-InHalte, Arbeits-InHalte, Produkt-InHalte etc. benötigen eben öfter mal ein InneHalten (das Wort "Inhalt" stammt von der mittelhochdeutschen Wortwurzel "innehalt" / "innehalten"): Statt kopfloser "ich sagte bis morgen Hektik" geht es darum, die Dinge in der Zeit zu tun, die für eine inhaltliche Wertigkeit erforderlich ist.

Erst recht spät – nach fast zehn Jahren "Entschleunigungsarbeit" – stieß tOM Sonnentrommler bei Recherchen auf den "Verein zur Verzögerung der Zeit" (Österreich), welcher aufgrund ähnlicher Ansichten hier im Folgenden zitiert wird:

 

 

Der "Verein zur Verzögerung der Zeit" schreibt in seinen Vereinsstatuten (Quelle: http://www.zeitverein.com/):

"Seine Mitglieder verpflichten sich zum Innehalten, zur Aufforderung zum Nachdenken dort, wo blinder Aktivismus und partikulares Interesse Scheinlösungen produzieren. "

Und an anderer Stelle (Zitat): "Ich habe keine Zeit!" ist der meistverwendete Satz, mit dem wir uns als Opfer des Zeitdrucks entschuldigen. Trotz der Erfindung immer zeitsparenderer Techniken in allen Lebensbereichen (z.B. Mikrowelle, ICE, Fax und Automatikheizung) leiden die meisten Menschen unter immer größerem Zeitmangel. Die Beschleunigung, d.h. der Wunsch, möglichst viel in immer kürzerer Zeit immer schneller zu erreichen, hat Einzug gehalten auch in Bereiche, in denen Organismen nicht einfach gegen ihre Eigenzeit schneller "eingestellt" werden können. Die Mast des Schweines, die Reifung des Käses stehen genauso unter einem Beschleunigungsdruck wie die Kinder in der Schule, oder die Entwicklungsabteilungen der Autofirmen. Über die vielfältigen, destruktiven Auswirkungen berichten die Medien täglich. Der Glaubenssatz "schneller ist besser" wurde erfolgreich in die Köpfe der Menschen des ausgehenden 20. Jahrhunderts implantiert." (Zitatende)

 

That´s it!

 

Gut Ding will Weile haben!

Die Philosophie der "kontemplativen Zeitkunst" von tOM Sonnentrommler hat ihren Schwerpunkt genau in solch einem ganzheitlichen Ansatz von "Inhalt und Wertigkeit". Dies bezieht sich gleichermaßen auf die All-Tägliche Arbeit, wie auf Lebensqualität & Gesundheit – und beispielsweise auch auf einen ethisch einwandfreien Umgang mit der Welt und allen auf ihr lebenden Lebewesen.

Es geht bei den Entschleunigungsaktionen also nicht um Aufrufe zum sinnlosem Totchillen – sondern darum, dass ein "beSONNEnes Weniger" zu einem "qualitativen Mehr" führt :-) Es geht um das Finden der Mitte.

 


 

Von Tee, Tassen und Lesezeichen

Über tOM Sonnentrommler-Aktionen wie beispielsweise "Lesen ist Sonnentrommeln" oder "Teetrinken ist Sonnentrommeln" wurde das Projekt-Digipak mit "Entschleunigungs-Hardware" wie dem Entschleunigungs-Lesezeichen, der Entschleunigungs-Tasse und dem exklusiv angefertigten Entschleunigungs-Tee erweitert.

 

 

 

 

 

 

Jenseits des Kommerzes!

Diese "Zusatz-Produkte" verstehen sich jedoch entsprechend der Projekt-Philosophie keinesfalls als "kapitalistische Goldesel", sondern als "Aktions-Hardware".

Sie sind lediglich kostendeckend kalkuliert – teilweise sogar "Gratis Give Aways". Nähere Infos dazu HIER.

 

 

 

 

 


Künftig Infos vom Künstler? Newsletter abonnieren?

 

Noch tiefer eintauchen? Weitere Kurz-Informationen zum Projekt

 

Oder dem Projekt direkt so richtig "auf den Grund gehen"?

 

 

 

Grundsätzliche Infos zur "tOM Sonnentrommler Klangforschung"?

2014 ging eine neue tOM Sonnentrommler-Infoseite online: Sie bietet eine Übersicht über einige aktuelle und vergangene Projekte und Kooperationen der tOM Sonnentrommler-Klangforschung:

Dort sind z.B. Projekte wie "BRAINAXIS PlatOM #1 - Übungstrack für die Phantommitte" oder "There_Thera"- Das Theremin in der Schlaganfalltheraphie" detailliert dokumentiert.

tOM Sonnentrommler steht in solchen Forschungsarbeiten immer wieder im Austausch mit diversen Instituten und Universitäten, wie z.B. der Humbold Universität Berlin (Institut für Psychologie) oder – wie z.B. in "BRAINAXIS PlatOM #1" via Jörg Stahlhut – mit dem Institut für Musikphysiologie und Musikermedizin (IMMM) der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und der Johanniter Reha Klinik Bad Oeynhausen.

Der Übungstrack BRAINAXIS PlatOM #1 steht des Weiteren exklusiv für die InhaberInnen des Digipak´s "Die Geburt der Sonnentrommel" im Passwortbereich der tOM Sonnentrommler-Seite als kostenfreies mp3 zum Download bereit.

 

 

 


 

 

zurück zur Oberfläche?