Die tOM Sonnentrommler

Entschleunigungsaktionen

 



Allgemeine Informationen:

Was sind "Entschleunigungsaktionen"?

 

 

Übersicht aller bisherigen Entschleunigungsaktionen:


Lesen ist Sonnentrommeln

Teetrinken ist Sonnentrommeln

Schauen ist Sonnentrommeln

 

 

Sonstiges:

Entschleunigungs-Materie

 

 

 


 

 


Was sind "Entschleunigungsaktionen"?

 

Die Worte "Entschleunigung" und "Aktion" in einem Wort? Ja! Denn die tOM Sonnentrommler Entschleunigungsaktionen setzten sich "aktiv für mehr Muße im All-Tag" – und für "Entschleunigung zur gesunden Mitte" ein.

 

Lebens-InHalte, Arbeits-InHalte, Produkt-InHalte etc. benötigen eben öfter mal ein InneHalten (das Wort "Inhalt" stammt von der mittelhochdeutschen Wortwurzel "innehalt" / "innehalten"). Statt kopfloser "ich sagte bis morgen Hektik" geht es darum, die Dinge in der Zeit zu tun, die für eine inhaltliche Wertigkeit erforderlich ist: Die jeweiligen Entschleunigungsaktionen verstehen sich in diesem Sinne als Anregung, Aufforderung, Wegweiser und Hilfe.
 
<logo>

 

Non Profit Aktionen: Die Entschleunigungsaktionen sind desweiteren "nichtkommerzielle Überzeugungstaten"! Wenn in den Aktionen spezielle "Entschleunigungsmaterie" käuflich erworben werden kann, so ist diese lediglich kostendeckend kalkuliert – meist nicht einmal dies (hier mehr dazu). tOM Sonnentrommler möchte mit dieser Haltung (welche auch schon die Erschaffung des Hauptwerkes "tOM Sonnentrommler – Die Geburt der Sonnentrommel" durchzog) "den Inhalt jenseits des Geldverdienens betonen".

 

 

Die Entschleunigungsaktionen führen die Philosophie des tOM Sonnentrommler Mutterprojektes fort und erweitern sie:

Wie schon das Digipak des multimedialen Mutterprojektes mit seinen Projektmedien Audio-CD, Film-DVD, Computer-Rom-Teil und eBook einen "individuell wählbaren Sinnes-Zugang ins Projekt" via Ohren-Tür, Augen-Tür und Kopf-Tür (eBook) bot, so greifen die Entschleunigungsaktionen diesen Gedanken auf und erweitern sozusagen "entschleunigungsfördernd" die "Pforten der Wahrnehmung".

 

 

Sonnentrommeln ist Sinnsuche:

Letztendlich versteht tOM Sonnentrommler den Begriff des "Sonnentrommels" als lebensphilosophische Grundhaltung, als Persönlichkeits- und Bewusstseinsarbeit: Wer "sonnentrommelt" geht einen inneren Weg – oder sucht diesen. Sonnentrommlerin oder Sonnentrommler zu sein, bedeutet in diesem Sinne "sich (und die Welt) anzuschauen", "sich (und die Welt) zu reflektieren" und an eben diesem persönlichen, inneren Weg zu arbeiten. Wie es im Film des Mutterprojektes heißt: "Denn jeder Einzelne ist die Welt".

Sonnentrommeln ist Ganzwerdung: Sowohl im Sinne von "philosophisch versuchen zu ergründen, was die Welt im Innersten zusammenhält" und was "der Sinn des Daseins ist" – als auch das Gegenteil davon als wahr zu erkennen und "genau solcher Art Kopfkonzepte loszulassen und auch dem Bauch zu folgen" – um "einfach im Jetzt zu sein".

Insofern steht die Bezeichnung "Sonnentrommeln" auch für "Zeit nehmen für Muße und Entschleunigung" und für ein punktuelles Erleben von "Lange-Weile" und "sinnloser Tätiglosigkeit": Hilfen auf diesem Weg bietet das Sonnentrommeln via "Teetrinken, Lesen oder bewusstem Schauen & Wahrnehmen – um ins Jetzt zu finden."

 

 

Nicht zuletzt sind die "Entschleunigungsaktionen" – wie alle Sonnentrommlerarbeiten – für tOM Sonnentrommler "Selbsttherapie und Prävention". Um Hermann Hesse zu zitieren (Zitat aus "Die Kunst des Müßigganges", 1928): "Wenn ich nicht im Grunde ein sehr arbeitsamer Mensch wäre, wie wäre ich je auf die Idee gekommen, Loblieder und Theorien des Müßigganges auszudenken. Die geborenen, die genialen Müßiggänger tun dergleichen niemals." (Zitatende).

 

 

Untrennbar verbunden mit solch einer "Sonnentrommler-Haltung" ist ein empathischer und bewusster Umgang mit dem Gegenüber und der Welt: Hier könnte man nun über Werte und Aussagen wie sie im Buddhismus mit "Rechter Lebenserwerb", "Rechter Umgang mit dem Inhalt der Gedanken" etc. umschrieben und geboten werden "weitertrommeln" (im eBook gibt es dazu auch einige Gedanken) ... aber es geht hier ja erstmal um "Infos zu den Entschleunigungsaktionen" :-)

 

Apropos:

 

 

Die hier geöffnte Website versteht sich als "Übersichtsseite": Nachfolgend werden die bisher umgesetzten Entschleunigungsaktionen kurz erläutert: Über einen Link am Ende des jeweiligen Infotextes gelangen Sie dann in die speziellen Projektunterseiten der Entschleunigungsaktionen.

 

 

zurück zur Oberfläche?

 

 

 

 

 

 


 

<logo>
 

Lesen ist Sonnentrommeln

 

 

Lesen ist inneres Hören.
Lesen ist inneres Schauen.
Lesen ist innerlich erlebtes Fühlen!

 

Lesen ist Sonnentrommeln!

 
<logo>

 

Die Entschleunigungsaktion "Lesen ist Sonnentrommeln" wurde 2009 entwickelt, startete Anfang des Jahres 2010 und war die erste Entschleunigungsaktion nach der Veröffentlichung des Digipaks "tOM Sonnentrommler – Die Geburt der Sonnentrommel" (2009). Die Aktion läuft bis heute. Wie schon das Projekt-eBook "Lesen als Inneres Schauen" und als SonnentrommlerInnen-Weg erkannte, so baute "Lesen ist Sonnentrommeln" diese Philosophie weiter aus:

Die Aktion entstand in Kooperation mit dem "Sonnentrommler-Antiquar" Oliver Jenischek und dessen Versandantiquariat Jenischek. tOM Sonnentrommler erstellte für diese Entschleunigungsaktion die "LIT-TIPPS": Eine Sammlung von "Bücherempfehlungen zum Sonnentrommeln".
 
<logo>

Die Aktion "Lesen ist Sonnentrommeln" rief aktiv zum "Entschleunigen durch mehr Lesen" auf – u.a. auch durch das speziell realisierte "Entschleunigungs-Lesezeichen" mit dem Titel "Lesen ist Sonnentrommeln: Entschleunige Dich – das Leben ist schnell genug", welches bis heute von vielen an dieser Aktion beteiligten Büchereien, Antiquariaten, Geschäften etc. nahezu jeder versendeten Bestellung beigelegt wird – bzw. vor Ort ausliegt. Genaue Hintergründe zu "Lesen ist Sonnentrommeln" finden Sie HIER.

 

zurück zur Oberfläche?

 

 

 

 

 

 

 

 


Teetrinken ist Sonnentrommeln

 

Zeit für Muße und Schönheit

 

<logo>

"Man trinkt Tee,
damit man den
Lärm der Welt
vergißt"

(Tíen Yi-heng)

(Zitatzweck)


<logo>

 

Die Entschleunigungsaktion "Teetrinken ist Sonnentrommeln" wurde 2010 entwickelt und startete auch zum Jahresende 2010. Die Aktion läuft bis heute. In dieser Entschleunigungsaktion wurde erstmals eine Sinnesebene ins "Sonnentrommler-Gesamtwerk" integriert, welche es im Mutterprojekt so nicht gab: Das "Schmecken":


<logo>


In Zusammenarbeit mit dem Tee-Sommelier Helmut Volkmann und dessen teehaus.cöln wurde in monatelanger, mußevoller Kleinarbeit ein spezieller "Entschleunigungstee zum Sonnentrommeln" komponiert und hergestellt. Parallel dazu entwickelte tOM Sonnentrommler zusammen mit dem Grafiker Toby Kirch die "Entschleunigungstasse zum Sonnentrommeln".

 

Beides versteht sich als "Projektmaterie zur Verbindung von Inhalt (Tee) und äußerer Form (Tasse)" und ist bis heute über das "Sonnentrommler Büro" erhältlich.

Neben den sinnlichen Freuden des Geschmackes stand in der Aktionsphilosophie und in der Tee-Entwicklung aber insbesondere die "entschleunigende Wirkung des Teetrinkens und dessen Bedeutung als Mußepause" im Vordergrund: Neben der Betonung des klassischen "Ritual des Teetrinkens" – von japanischer Teezeremonie bis zur englischer "Teatime" – wurden folgerichtig die Zutaten vom "Entschleunigungstee zum Sonnentrommeln" gezielt "zum Beruhigen" ausgesucht.

Zur Kernaktionszeit wurden Tee und Tasse auch gemeinsam im "Entschleunigungs-Bundle zum Sonnentrommeln" – zusammen mit Digipak, Lesezeichen etc. – angeboten. Detailierte Informationen zu "Teetrinken ist Sonnentrommeln" finden Sie HIER.

 

<logo>

 

zurück zur Oberfläche?

 

 

 

 

 

 

 

 


Schauen ist Sonnentrommeln

 

Jetzt ist Jetzt!

 

<logo>

 

Schauen

In einer beschleunigten Welt,
verlernte ich zu schauen.

Ich sah – aber schaute nicht,
und mein Alltag erschien grau.

Nun schaue ich entschleunigt –
den Rhythmus der Welt wahrnehmend.

Wenn das JETZT mein Herz berührt,
und ich bewussten Geistes BIN,

vermag eine leuchtende Farbe
mir die Welt eröffnen.

 

Die Entschleunigungsaktion "Schauen ist Sonnentrommeln" wurde von 2011 bis 2013 entwickelt und startete im Jahre 2013. Auch diese Aktion läuft bis heute:

Diese Entschleunigungsaktion ruft zum "bewussten Hin-Schauen" auf – anstatt hektisch das Leben im All-Tags-Geschehen zu "über-sehen".

Die "Kunst der kontemplativen Fotografie" setzt diese Philosophie wohl am konsequentesten um – und so bildet den Kern dieser Entschleunigungsaktion das über zwei Jahre entstandene Tonbildprojekt einBlick • einKlang • einJetzt – in dem "kontemplative Fotografie auf kontemplative Musik trifft":

  <logo>

 

Wie auch bereits der im Mutterprojekt enthaltene Film "tOM Sonnentrommler - Eine Reise auf die andere Seite" die "Augen-Tür" beschritt, so wird in "Schauen ist Sonnentrommeln" das "Schauen als kontemplative Wahrnehmungskunst" und als "vorurteilsfreier Weg ins Jetzt" erläutert, angeboten und präsentiert.

 

<logo>
 

Das bereits weiter oben erwähnte Kernstück – das Tonbildprojekt "einBlick • einKlang • einJetzt" – entstand in Zusammenarbeit mit der kontemplativen Fotografin Angelika Thomé:

Gemeinsam mit tOM Sonnentrommler wurde darin die "dreiteilige Tonbildschau" nebst dazugehöriger Projektwebsite www.einjetzt.de entwickelt.

 

 

Ab sofort erhältlich: Als Projektmaterie wurde die "einJetzt-Postkarte" zum Projekt entwickelt – für das entschleunigte Versenden mit der guten alten Schneckenpost :-)

Sie können die einJetzt-Postkarte HIER im Sonnentrommler Büro bestellen.

 
<logo>

 

Umfangreiche "Ein-Blicke" in die Entschleunigungsaktion "Schauen ist Sonnentrommeln" finden Sie HIER.

 

 

Ebenfalls Bestandteil der Entschleunigungsaktion "Schauen ist Sonnentrommeln:

 

 

Kontemplative "Bauchografien"

tOM Sonnentrommler fotografiert als "thOMas grube"

Desweiteren veröffentlichte tOM Sonnentrommler unter dem Namen thOMas grube im Rahmen von "Schauen ist Sonnentrommeln" seine eigenen "kontemplativen Bauchografien" auf der ebenfalls eigens erstellten Website "www.lichtOMpressionen.de". Erstmals werden hier die seit circa 2009 entstehenden Fotoarbeiten des Künstlers gesammelt veröffentlicht:

 

<logo>

 

Umfangreiche "Ein-Blicke" in "lichtOMpressionen" finden Sie HIER.

 

zurück zur Oberfläche?

 

 

 

 

 

 

 


Entschleunigungs-Materie

 

Eine kleine Übersicht der bislang entstandenen Entschleunigungs-Materie finden Sie HIER. Wie schon weiter oben erläutert sind diese Artikel aktionsbezogen und nonprofit.

 

sonnentrommel

 

 


zurück zur Oberfläche?